Home und Impressum

Wissenschaft
Technik
Umwelt

UFOs

Atomwaffen

Politik
Gesellschaft
Schule

Zitate

Musik

Zum Schmunzeln

Über mich


Wissenschaft, Technik, UFOs, Atomwaffen und mehr
Herzlich Willkommen auf meiner privaten Homepage mit vielen interessanten Links!

Nimitz
Vom Pentagon am 28.04.2020 offiziell freigegebenes Video der US-Navy
 
Sensation! Geniale deutsche Wissenschaftler enträtseln das UFO-Phänomen
Die beiden nobelpreisverdächtigen Wissenschaftler Professor Dr. Ulrich Walter (Ex-Astronaut) und Professor Dr. Harald Lesch (Allzweck-Experte) haben das UFO-Phänomen gelöst. Es waren Fliegenschisse mit Abgasfahnen! Mehr dazu auf dieser und der UFO-Seite.
 
Naturwissenschaften und Technik sind wichtige Themenfelder, die aber in der heutigen Zeit in den Medien und den Schulen nicht die gebührende Rolle einnehmen. Zwar gehören die Naturwissenschaften zum klassischen Bildungskanon der allgemeinbildenden Schulen, aber das Fach Technik gibt es nur ausnahmsweise in einigen Bundesländern. Nur in den gewerblichen beruflichen Schulen  spielt Technik eine gewichtige Rolle. Im Deutschen Bundestag und in den Länderparlamenten sind Ingenieure, Techniker und Naturwissenschaftler im Gegensatz zu den Juristen eher selten vertreten, und in den klassischen Print- und Onlinemedien leistet man sich allenfalls einen Technik- oder Wissenschaftsredakteur, der sich dieser Themen annimmt.

Im Fernsehen diskutieren Personen z.B. über erneuerbare Energien, die von den technischen Grundlagen absolut keine Ahnung haben. Das moderne Kohlekraftwerk Datteln 4 sollte aus ideologischen Gründen nicht ans Netz gehen, obwohl es alte Dreckschleudern ersetzen wird. Das Ende der Kohleverstromung ist beschlossen, aber warum soll dies nicht mit sauberen Kraftwerken geschehen? Und wir müssen uns unabhängig machen durch den Aufbau einer Welt mit möglichst wenig Mineralöl- und Erdgasverbrauch. Das hilft der Umwelt und macht weniger erpressbar.

Über manche Aussagen von Politikerinnen und Politikern zu technischen oder naturwissenschaftlichen Themen kann man als Ingenieur nur noch lachen: "Das Stromnetz fungiert als Speicher. Das ist alles ausgerechnet" oder "Dann, wenn der Energieverbrauch am Höchsten in Deutschland ist, verbrauchen wir ungefähr 80 Gigabyte" usw. Hier fehlt nur noch der Rohstoff "Kobold" - kein Witz, sondern Aussage von prominenten Politikern.

In China ist das 5G-Funknetz schon lange fast flächendeckend Standard. Bei uns bekommt man auch heute noch nicht überall eine Verbindung. Dabei zahlen wir an China immer noch Entwicklungshilfe, aber es sollte umgekehrt sein. Doch wir haben vielleicht noch eine Chance: Wasserstoff.

Und in Brandenburg bemühten sich Umweltgruppen, den Bau von Elon Musks Gigafactory in Grünheide gerichtlich stoppen zu lassen. Musk will in einem strukturschwachen Bundesland Tesla-Autos bauen und viele Tausend gut bezahlte Jobs schaffen - für Menschen, die sich keine Sorgen mehr um ihr Einkommen und die Miete bzw. die Raten für das Eigenheim machen müssen. Doch die Bedürfnisse der Zauneidechsen gehen anscheinend vor. So etwas gibt es nur in Deutschland. Der Rest der Welt lacht über uns.

UFOs (neuerdings auch "UAPs") sind vor allem in Deutschland ein Witzthema, bei dem jeder zu grinsen anfängt und an Spinner, kleine grüne Männchen oder irgendwelche Sekten denkt, bestärkt durch gewisse Fernsehprofessoren. Aber die US-NAVY hat inzwischen die Existenz von UAPs, wie sie es nennen, bestätigt. Und der offiziöse französische COMETA-Report kam schon im Jahr 1999 zu dem Schluss, dass die außerirdische Hypothese die wahrscheinlichste ist. Die zeitgenössische Wissenschaft verweigert die Beschäftigung mit dem UFO-Phänomen. Es fehlen heute Universalgelehrte wie Alexander von Humboldt, die sich unvoreingenommen und unerschrocken auch gegen gängige Lehrmeinungen stellen. Während man in Deutschland oftmals als "Verschwörungstheoretiker", "UFO-Spinner" oder gar "UFO-Gläubige" verunglimpft wird, wenn man sich ernsthaft mit diesen Vorgängen beschäftigt, wird das Thema in anderen Ländern ganz offiziell von zivilen und militärischen Behörden untersucht. In Deutschland gibt es nach Regierungsangaben keine UFO-Akten, zumindest nicht bei der Bundeswehr, obwohl es seit mehr als 70 Jahren in aller Welt Sichtungen von qualifiziertem militärischem und zivilem Personal gibt.


Nach der offiziellen Freigabe der drei UFO-Videos der US-NAVY durch das Pentagon müsste auch der ignoranteste Journalist, Wissenschaftler oder Politiker bei uns der Tatsache ins Auge sehen, dass hier ein reales Phänomen vorliegt. Aber die Deutschen sind leicht zu manipulieren, das wusste schon Napoleon. Er sagte, dass keine Lüge grob genug ersonnen sein könne, damit die Deutschen sie glauben. Und die von den US-Geheimdiensten in der 1950-er Jahren gestartete Kampagne zur Lächerlichmachung des UFO-Phänomens wirkt heute in Deutschland noch so stark nach, dass Regierungsvertreter und Journalisten auf einer Bundespressekonferenz laut auflachten, als eine Frage zu deutschen UFO-Akten gestellt wurde. Es kann aber auch daran liegen, dass man sich in (West-) Deutschland nach dem 2. Weltkrieg gegenüber dem großen US-Bruder meistens allzu vasallenhaft verhalten hat.

Und auch manche deutschen Qualitätsmedien haben nach der Bekanntgabe der Echtheit der UFO-Videos der US-Navy durch das Pentagon versucht, die Sache ins Lächerliche zu ziehen. Sie behaupteten, die Amerikaner hätten Vögel oder Flugzeug-Abgasfahnen gefilmt, obwohl die Piloten ganz klar von ca. 12 m großen festen Objekten berichtet hatten. Das Pentagon hätte die Bevölkerung um Mithilfe gebeten, weil man nicht mehr weiter wüsste. Die Sprecherin des Pentagon hat dies klar dementiert. Aber die Zeiten ändern sich allmählich: Die ZEIT hat erstmals einen relativ sachlichen Artikel zum Thema UFOs veröffentlicht, und auf den Fernsehkanälen von WELT / N24Doku / Kabel1Doku werden immer öfter mehr oder weniger seriöse Dokumentationen darüber gesendet. 

Der groß angekündigte Bericht der US-Geheimdienste zum UFO-Phänomen wurde am 25.06.2021 veröffentlicht - danach wurden 144 "nicht identifizierte Luftphänomene" zwischen 2004 und 2021 gesichtet. In den meisten Fällen könne über Erklärungen nur spekuliert werden. Es gebe keine Hinweise darauf, dass hinter den unter anderem von Piloten der US-Marine beobachteten "nicht identifizierten Luftphänomenen" geheime Technik etwa von China oder Russland oder außerirdische Raumfahrzeuge stecken. Das lasse sich aber auch nicht ausschließen, hieß es in dem Bericht. Klar, mit der Bedrohungslage durch Russen oder Chinesen lassen sich einige Milliarden mehr für den Rüstungsetat herausleiern als mit den Aliens. Aber dass die Russen oder Chinesen einen Antigravitationsantrieb entwickelt haben sollen, der den heute bekannten physikalischen Gesetzmäßigkeiten widerspricht, ist absolut unwahrscheinlich -  diese Fluggeräte wurden schon seit mehr als 70 Jahren vom US-Militär beobachtet. Und der "klassifizierte", also geheime Teil des Berichts, wird der Öffentlichkeit nicht bekanntgegeben. Was kann oder will man uns da nicht sagen?

Mehrere ehemalige US-Navy-Kampfpiloten haben mittlerweile öffentlich (auch auf Youtube) bezeugt, dass sie diese UFOs bzw. UAPs visuell gesichtet, mit einem Infrarotsystem und Radar aufgezeichnet und sogar Beinahe-Zusammenstöße mit ihnen hatten. Welche "Beweise" braucht man denn noch? Der bekannte Weltraum-Fernsehprofessor und Ex-Astronaut Dr. Ulrich Walter verkündet trotzdem fröhlich, die Piloten hätten einen "Fliegenschiss" auf der Linse gehabt! Und Professor Dr. Harald Lesch spricht von "Abgasfahnen". Soviel unwissenschaftliche akademische Ignoranz macht einen fassungslos.

Die Qualitätsmedien bringen dazu eher nichtssagende (Leit-) Artikel; da wird z.B. der bekannte Harvard-Astronom Prof. Avi Loeb interviewt, der einen durchfliegenden Kometen für eine außerirdische Sonde hielt, was unter seinen Kollegen höchst umstritten ist. Von UFOs hatte er keine Ahnung, wie die meisten Astronomen, welche die Beschäftigung mit dem UFO-Phänomen fürchten wie der Teufel das Weihwasser und es in der Vergangenheit nicht einmal mit der Beißzange angefasst haben. Aber inzwischen ist er umgeschwenkt und hat eine Forschungsinitiative namens "Galileo Project" ins Leben gerufen, die sich gezielt mit der Suche nach außerirdischen Artefakten beschäftigt und mit Hilfe von hochauflösenden Teleskopen und neuartigen Detektoren auch direkt UFOs bzw. UAPs fotografisch erfassen möchte. Der Wind dreht sich also allmählich; wann wird man dies in Deutschland mitbekommen?

In der ZDF-Sendung "UFOs - die Fakten mit Harald Lesch" vom 12.04.2022 wurden nun immerhin auch die US-Navy-Piloten interviewt, welche die UAPs beobachtet und gefilmt haben, aber danach kam der ehemalige Spieleentwickler und UFO-Leugner Mick West zu Wort, dessen krude Thesen, die Piloten hätten Abgasfahnen von anderen Flugzeugen gefilmt, schon lange von eben diesen Piloten zerlegt wurden (siehe Youtube). Für eine Sendung mit wissenschaftlichem Anstrich der absolute Tiefpunkt. Und auch der UFO-Forscher Hans Werner Peiniger, der generell nicht an UFOs glaubt und dem Phänomen nicht unvoreingenommen gegenübersteht, durfte seine Thesen erläutern. Andere UFO-Forschungsvereine kamen nicht zu Wort, vor allem nicht der Doyen der deutschen UFO-Forschung, der Astropysiker Illobrand von Ludwiger. Und die üblichen Märchen zum Roswell-Absturz von 1947 durften in der Sendung zur Abrundung auch nicht fehlen. Also alles in allem ein typischer schwacher und einseitiger Lesch-Beitrag zum UFO-Phänomen.

Man interviewt in solchen Beiträgen in der Regel nicht die seriösen wissenschaftlich arbeitenden UFO-Forscher, die seit Jahrzehnten Sichtungsberichte in aller Welt gesammelt und ausgewertet haben, sondern voreingenommene Zweifler und Leugner, damit auf keinen Fall der Eindruck entsteht, es könne sich bei den UFOs tatsächlich um außerirdische Raumfahrzeuge handeln. Gibt es bei den Journalisten keinerlei Interesse an investigativem Journalismus? Armselig! Oder gibt es da etwa weltanschauliche Vorbehalte bei den Redaktionsleitungen oder den Verlegern?

Doch falls es tatsächlich einmal zu einem offiziellen "Kontakt" käme, könnte allein schon eine Aussage der Fremden zu unseren irdischen Religionen weltweit zu Mord und Totschlag führen. Und man bedenke das Schicksal der Indianer.  Vermutlich ist die Menschheit noch nicht reif für einen solchen Kontakt, und das könnte der wahre Grund für die fortdauernde Geheimhaltung sein. Aber kann in einem demokratischen Rechtsstaat, bei dem alle Macht vom Volk ausgeht, demselben eine derart wichtige Sache einfach verschwiegen werden, frei nach dem Motto "Ihr seid zu doof für die Wahrheit"? Außerdem scheint es in den USA bei den verantwortlichen Stellen auch religiöse Gründe für die UFO-Geheimhaltung zu geben. Ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter hat ausgesagt, dass bei führenden Personen die Überzeugung vorherrscht, bei den UFOs handele es sich um "teuflische Dinge".

Der renommierte Sozial- und Politikwissenschaftler Prof. Alexander Wendt fordert eine Abkehr von der Tabuisierung des UFO-Phänomens in Gesellschaft, Politik und besonders durch die seriöse akademische Forschung und Wissenschaft: "Die Wissenschaft sollte UFOs ernst nehmen." Der ehemalige französische Geheimdienstchef Alain Juillett meint: " Das UFO-Phänomen entzieht sich irdischen Maßstäben".

Atomwaffen waren nach dem Ende des kalten Krieges weitgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwunden, was sich im Moment unter dem Eindruck der aktuellen Lage gerade wieder ändert. Wassili Archipow war ein sowjetischer Marineoffizier, der im Oktober 1962 durch Verweigern der Zustimmung zu einem Atom-Torpedoabschuss während der Kubakrise wahrscheinlich verhindert hat, dass ein Dritter Weltkrieg ausbrach. Auch im Jahr 1983 stand die Welt durch einen sowjetischen Computerfehler kurz vor dem thermonuklearen Inferno, und nur weil der Oberst Stanislav Petrow, ein studierter Ingenieur, entgegen den Vorschriften besonnen reagierte, konnte dies verhindert werden. Aber so etwas kann in jeder Sekunde wieder geschehen, wobei die heutigen Atomwaffen gerne die 3- bis über 100-fache Sprengkraft der Hiroshima-Bombe haben. Da wäre mit einer einzigen strategischen Bombe nicht nur eine Stadt zerstört, sondern die ganze Region, und diese bei einer Bodenexplosion auch noch für mehrere hundert Jahre verstrahlt. Und mit 10.000 Bomben?

Ich habe auf dieser Homepage viele Links ausgewählt, mit denen sich alle an Technk, Wissenschaft und Grenzwissenschaften Interessierten umfassend informieren können. Natürlich nimmt das UFO-Phänomen einen breiten Raum ein, weil es meiner Meinung nach die faszinierenste Erscheinung unserer Zeit ist. Beunruhigend sind dagegen die Atomwaffen, wo wir seit einigen Jahren wieder eine Aufrüstung erleben. Zweifellos hat die Menschheit noch viele andere Probleme, aber ich habe diejenigen herausgegriffen, die mich besonders interessieren.

Zur guter Letzt stehen noch eine Hand voll ausgesuchter Zitate auf der Seite, sowie manche Live-Rock- und Jazz-Musiktitel, die mir gefallen. Auch einige Links und Stellungnahmen zu gesellschaftlichen und schulischen Themen und ein paar kleine Videos zum Schmunzeln sollen die Seite abrunden.


IMPRESSUM

Angaben gemäß TMG, RStV und DL-InfoV:
Postanschrift:
Dipl.-Ing. Kurt Werdan * Am Fuchsberg 26 * 69181 Leimen
Kontakt: Telefon 06224 950740 * E-Mail: kurt.werdan@hotmail.de
Inhaltlich verantwortlich: Dipl.-Ing. Kurt Werdan

Allgemeine Datenschutzerklärung:
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Die Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden nicht erhoben oder gespeichert.

Datenschutzerklärung für Google AdSense:
Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. GoogleAdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden. Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Haftungsausschluss:
Die Informationen auf dieser Website verstehen sich als "Aussagen an sich" ohne implizierte Garantien jedweder Art. Die bereitgestellten Informationen auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung ergänzt, entfernt oder geändert werden. Aus juristischen Gründen erfolgt hiermit eine Distanzierung von allen Hyperlinks, die auf diesen Seiten stehen und auf externe Webseiten verweisen. Da auf deren Inhalte keinerlei Einfluss besteht, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Sobald eine Rechtsverletzung bekannt wird, wird der jeweilige Link umgehend entfernt. Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Übertragung von Daten im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter ist nicht möglich. Es wird keinerlei Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden übernommen. Der Verwendung aller veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Zusendung von Spam-Mails, werden rechtliche Schritte vorbehalten.




Diese Link-Zusammenstellung ist urheberrechtlich geschützt. Der Abdruck - auch auszugsweise - ist nicht zulässig!

Direktlink: www.werdan.eu

Nach der einschlägigen (nicht immer einheitlichen) Rechtsprechung können Betreiber von Webseiten auch für die Inhalte von "verlinkten" Seiten verantwortlich gemacht werden, d.h. für alle fremden Seiten, auf die Verweise ("Hyperlinks") führen, wenn sie sich nicht ausdrücklich von deren Inhalten distanzieren. 

Deshalb distanziert sich der Betreiber dieses Internetauftritts hiermit aus rechtlichen Gründen ausdrücklich von allen verlinkten Seiten und ihren Inhalten! Alle eigenen Inhalte und Aussagen sind als freie Meinungsäußerungen gem. Art. 5 GG zu verstehen und nicht als Tatsachenbehauptungen. Ferner wird keinerlei Haftung für die Legalität, Virenfreiheit und sonstige Unschädlichkeit der aufgerufenen Seiten und der dort herunterzuladenden Inhalte übernommen. Insbesondere distanziert sich der Betreiber dieser Webseite von den teilweise unterirdisch dämlichen Kommentaren zu einigen der hier verlinkten Youtube-Videos und von den politischen Beiträgen und Aussagen der "Deutschen Initiative für Exopolitik". 

Ansonsten senden Sie bitte bitte Hinweise an kurt.werdan@hotmail.de, wenn Links nicht mehr funktionieren oder Sie der Auffassung sind, dass ein wichtiger Link fehlt.

^ Nach oben




Home ]

Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
kurt.werdan@hotmail.de
Empfohlene Bildschirmauflösung mindestens 1024 x 768 Pixel
Copyright © 2022 Dipl.-Ing. Kurt Werdan * Stand: 24. Juni 2022
Alle Angaben ohne Gewähr! Jegliche Haftung ist ausgeschlossen!